Persönliche Beratung
+49 (0) 6051 53 843-0

Ratgeber Whirlpools kaufen

Whirlpool Ratgeber

Praktischer Ratgeber mit nützlichen Tipps für Ihren Whirlpool-Kauf


Kaufberatung

Ratgeber Modell Übersicht

Es gibt eine große Auswahl an Whirlpools mit unterschiedlichen Bauformen, die jeweils ihre eigenen Vorzüge haben. Bevor Sie einen Kauf tätigen, sollten Sie sich überlegen, welche Eigenschaften und Funktionen Ihnen wichtig sind. Unser Ratgeber bietet alle notwendigen Informationen zur Unterstützung Ihrer Entscheidung.

Für den idealen Whirlpool-Kauf sollten folgende Aspekte berücksichtigt werden:

  • Beachten Sie die Anforderungen für Innen- und Außenbereich. Ein Outdoor-Whirlpool benötigt eine gute Wärmeisolierung seiner Außenwände im Gegensatz zu einem Indoor-Pendant in einem gut isolierten Raum. Eine optimale Wasser-Einlass- sowie -Abflussmöglichkeit ist zudem unabdingbar.
  • Wählen Sie das passende Modell aus. Die Vielzahl der verfügbaren Modelle ermöglicht es jedem Kunden ein auf seine Bedürfnisse abgestimmtes Gerät zu finden: quadratisch oder rechteckig? Rund oder oval?
  • Achten sie darauf wie viel Platz vorhanden ist. Nebst dem Stauraum sollte auch genug Bewegungsraum eingeplant werden bei Wahl des optimal geeigneten Models
  • Die Nutzung durch Personenanzahl beeinflusst Ihre Wahl ebenfalls maßgeblich. Je nach Familienmitglieder-Anzahl empfiehlt sich ein entsprechend großes Modell – von 2 bis hin zu 9 Nutzerplätze können angebotene Variation sein.
  • Komfort steht hierbei ebenso im Fokus: Sollten intensive Massagewirkungen gewünscht sein, so bieten Düsen Abhilfe; zusätzliche Elemente wie beispielsweise Unterwasserbeleuchtung oder Entertainment-Anlagen sind ebenso wählbar.



1.1 Arten von Whirlpools

Die meisten Whirlpools verfügen über Heiz-, Filter- und Massagesysteme, die für eine angenehme Wassertemperatur sorgen sowie das Badewasser reinigen.

Zusätzlich können Massagedüsen durch Wasser- oder Luftdruck Entspannung bieten.

Es gibt jedoch Unterschiede bei den verschiedenen Arten von Whirlpools:

Je nach Standort des Whirlpools kann zwischen unterschiedlichen Typen gewählt werden. > Whirlpool-Typen nach Standort

Auch hinsichtlich der Bauform gibt es verschiedene Varianten von Whirlpools zur Auswahl. > Whirlpool-Typen nach Bauform


Whirlpool-Typen nach Standort

Je nach dem Modell, das Sie wählen, können Whirlpools sowohl drinnen als auch draußen aufgestellt werden. Abhängig von Ihrer Entscheidung müssen verschiedene Aspekte berücksichtigt werden.

Indoor-Whirlpools - Whirlpools für den Innenbereich sind aufgrund ihrer kompakten Größe und der integrierten Abfluss- sowie Pumpvorrichtungen bestens geeignet, um in geschlossenen Räumen platziert zu werden.

Outdoor-Whirlpools hingegen zeichnen sich durch gut isolierte Wände, Ablaufrinnen und robuste Materialien aus – Eigenschaften, die eine ganzjährige Nutzung im Freien ermöglichen.

Outdoor Whirlpools

Indoor-Whirlpools

Je nach dem Modell, das Sie wählen, können Whirlpools sowohl drinnen als auch draußen aufgestellt werden. Abhängig von Ihrer Entscheidung müssen verschiedene Aspekte berücksichtigt werden.

Indoor-Whirlpools sind im Allgemeinen kleiner als ihre Outdoor-Pendants, um einen problemlosen Transport durch herkömmliche Eingangstüren zu gewährleisten. Die meisten Modelle ähneln Bade- oder Duschwannen und können mit einer Kabine ausgestattet sein.

Es ist wichtig zu bedenken, dass der Betrieb eines Whirlpools in Innenräumen eine hohe Luftfeuchtigkeit erzeugt, was wiederum Kondensat an Wänden, Fenstern und Decke verursachen kann. Dies liegt daran, dass warme Luft mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann. Es wird daher empfohlen sicherzustellen, dass der Raum über eine angemessene Isolierung sowie Abluftmöglichkeiten verfügt.

Innen-Jacuzzis können entweder über einen Abflussanschluss oder ein Pumpsystem geleert werden: Der Pool hat dann entsprechende Leitungen zum Ablassen des Wassers bzw. eine Pumpe pumpt das Wasser aus dem Becken heraus, das Sie schließlich mithilfe eines Schlauchs in den separaten Abfluss ableiten können. Da für jeden Gebrauch frisches Wasser eingelassen werden sollte, haben Indoor-Whirlpoolmodelle üblicherweise kein Reinigungssystem. Es gibt jedoch die Möglichkeit, ein solches Modell wie auch normale Badewanne nutzen und reinigen. Die Preisspanne von Jacuzzi-Innenmodellen beträgt normalerweise zwischen 1.000 € bis 6.000€. Bestellen Sie unseren kostenlosen Whirlpool Katalog.


Outdoor-Whirlpools

Wenn du dich für einen Außen-Whirlpool entscheidest, kannst du ihn im Freien aufstellen - sei es in deinem Garten oder auf der Terrasse. Das Beste daran: Er kann das ganze Jahr über draußen bleiben und bietet immer ein komfortables Badeerlebnis.

Allerdings solltest du bedenken, dass das Wasser an kalten Tagen schnell abkühlt. Um die Wärme möglichst lange zu speichern, verfügen Outdoor-Whirlpools daher über eine Schaumisolierung sowie isolierende Bestandteile wie Isolierabdeckungen und Bodenplatten. Zusätzlich sind sie mit robusten Becken und wetterfestem Äußeren ausgestattet.

Unser Ratgeber-Tipp

Unser Ratgeber-Tipp Je besser die Dämmung zwischen dem Poolbecken und der Außenwand ist, desto weniger muss dein Whirlpool beheizt werden. Achte darauf, dass deine Verkleidung einfach abnehmbar ist; so kannst Du diese bei Bedarf problemlos austauschen lassen. Die meisten Modelle eignen sich ideal zur Nutzung im Freien – hierbei füllst Du den Whirlpool meistens direkt mittels Gartenschlauchbefüllung am Anschlussventil des Pools selbstständig nach oben hin entlang von Rohren bis zum Filter durchfließendes Leitungssystem. Auch beim Entwässern gibt es zwei Optionen: Zum einen nutzt man dafür Ablassöffnungen am untersten Ende des Pools (Bodenablauf), alternativ steht auch oftmals ein zusätzlicher Wasserausgang außerhalb Ihres Hauses bereit.

Outdoor-Whirlpools sollten zudem regelmäßig gepflegt werden, wobei der Aufwand dank integrierter Reinigungssysteme meist sehr gering ist.

Die Preise für Außen-Whirlpools beginnen bei rund 3500 € und können je nach Größe sowie Ausstattungsumfang bis zu einem Preis von 30.000€ reichen - vor allem Deluxe-Ausführungen sind hierbei kostspieliger. > Unser Whirlpool Angebot

In unserem kostenlosen Whirlpool Katalog finden Sie alle Preise und Modelle.


Whirlpool-Typen nach Bauform

Die meisten Whirlpools haben eine quadratische oder rechteckige Form, doch es gibt auch runde und ovale Varianten. Die Bauform eines Whirlpools ist maßgeblich auf bestimmte Anwendungsbereiche abgestimmt, was zu Unterschieden im Installations- sowie Pflegeaufwand führt.

  • Portable Spas sind kompakte Wannen mit einer Außenverkleidung, die ohne zusätzliche Anschlüsse auskommen. Diese Eigenschaft macht sie äußerst flexibel und bequem im Gebrauch.
  • Einbau-Whirlpools hingegen verfügen über keine oder nur eine teilweise Verkleidung. Das Becken kann vollständig oder halb in den Boden eingelassen werden und es gibt Varianten sowohl mit als auch ohne praktischer Überlaufrinne für unterschiedliche Standorte.
  • Swim-Spas vereinen Whirlpool-Funktion sowie Swimmingpool-Erlebnis in einem Gerät - perfekt zum Baden und Schwimmen zugleich!
  • Whirlwannen bieten dank ihrer integrierten Düsen ein entspannendes Wellnesserlebnis bei gleichzeitiger Nutzung als gewöhnlicher Badeplatz für den täglichen Bedarf.
  • Aufblasbare Whirlpools zeichnen sich durch ihre luftgefüllten Wände statt eines fest installierten Beckens aus: Dadurch lassen sie sich besonders leicht auf- bzw abbauen sowie kurzfristig nutzen. Sie stellen zudem eine günstige Alternative dar, allerdings ist ihre Langlebigkeit eingeschränkt.

Portable Spas

Die englische Bezeichnung "Portable Spa" bedeutet übersetzt so viel wie transportables Bad. Diese Art von Whirlpools überzeugt durch ihre kompakte, rechteckige oder quadratische Form und ist dadurch äußerst mobil. Dank ihrer Größe passen sie problemlos durch herkömmliche Türen und benötigen keine festen Anschlüsse - die Heizelemente sowie Pump- und Filtersysteme sind bereits integriert.

Freistehend eignen sich Portable Spas sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich; eine Standortbindung besteht somit nicht. Im Winter können Sie Ihren Whirlpool drinnen aufstellen, im Sommer hingegen draußen auf der Terrasse nutzen. Pflegeaufwand? Minimal! Die stets eingebauten Filtersysteme sorgen dafür, dass Ihnen lästiges Reinigen erspart bleibt – mehr Zeit zum Entspannen!

Diese modernsten unter den Whirlpoolmodellen bieten ein Höchstmaß an Ausstattung: einige Varianten lassen sich sogar bequem per Display steuern.

Je nach Modell liegen die Preise zwischen 5.000 € bis zu 25.000 € – Qualität hat eben ihren Preis!

Einbau-Whirlpools

Einbau-Whirlpools sind Becken mit Düsen, Trägerrahmen und Technik zur festen Installation. Diese Modelle haben in der Regel keine Außenverkleidung.

Es gibt zwei Varianten von Einbau-Whirlpools: solche ohne Überlaufrinne sowie Pools mit einem Auffangbecken rund um das Hauptbecken.

  • Modelle ohne Überlaufrinnen ähneln Badewanneneinbauten, bieten jedoch mehr Platz im Inneren des Beckens als die Letzterem anbieten können. Das Wasser darf nicht bis zum Rand gefüllt werden; es muss immer ein Abstand von mindestens 10 cm vom Bodenniveau übrigbleiben.
  • Pools hingegen, die eine Überlauf-Funktion besitzen - auch bekannt als Whirlpool-Einbaubecken -, verfügen über einen zusätzlichen Bereich für den Wasseraustritt am obersten Ende des Wannenumfangs. Der abfließende Überschuss wird aufgefangenen und gereinigt zurück ins System geleitet oder entsorgt.

Die meisten dieser Pool-Variantentypischen Schulter-, Nackendüsen befindet sich höher angebracht, wodurch sie bequemer zu bedienen sind.

Der Kaufpreis eines Einbau-Pool variiert je nach Ausführungsvariante zwischen ca. 2.000 € bis hin zu einem Preisbereich von ungefähr 30.000€ bei Modellen mit einer Überlaufschiene.

Für eine harmonische Optik empfehlen wir Ihnen beim Verlegen darauf zu achten, dass Sie Materialien verwenden, welche dem Umfeld Ihrer Terrasse bzw. Ihrer Wohnung möglichst nahekommen.

SwimSpa

Swim Spas vereinen die Vorzüge von Whirlpools und Swimmingpools in einem kompakten rechteckigen Becken mit integriertem Massagesystem. Obwohl es aufgrund der begrenzten Kantenlängen nicht möglich ist, Bahnen zu ziehen, ermöglicht eine eingebaute Gegenstromanlage das Schwimmen an Ort und Stelle ähnlich wie beim Laufband-Training - nur im Wasser.

Durch Regulierung des Drucks lässt sich der Schwierigkeitsgrad des Trainings individuell einstellen. Ein Swim Spa bietet somit sowohl Wellness als auch Fitness für jeden Geschmack.

Swimspa

Einige Modelle sind sogar mit zwei getrennten Becken ausgestattet, um unterschiedliche Temperaturen einzustellen: So können Sie beispielsweise bei kühlem Wasser schwimmen oder in warmem Entspannen – je nach Bedarf!

Mit ihrem Filtersystem erfordern diese Pools üblicherweise wenig Wartungsaufwand. Der Preis variiert stark zwischen 12.000 € bis 45.000 € je nach Modell – unser Shopping-Tipp für alle Gesundheitsbewussten!

Bestellen Sie unseren kostenlosen SwimSpa Katalog!


Whirlpoolwannen

Eine Whirlwanne unterscheidet sich von einer herkömmlichen Badewanne durch ein integriertes Massagesystem, das aus verschiedenen Düsen an den Beckenwänden und am Boden besteht. Sie ist in länglicher, eckiger, runder oder ovaler Form erhältlich und bietet Platz für bis zu zwei Personen.

Diese Art von Pool kann problemlos im Badezimmer aufgestellt werden und wie eine normale Wanne genutzt werden. Die regelmäßige Reinigung gestaltet sich einfach: Da die Whirlwanne bei jeder Benutzung mit frischem Wasser befüllt wird, entfällt der Einsatz eines automatischen Reinigungssystems sowie Kosten für Chlor. Außerdem ist kein Nachduschen notwendig.

Um sicherzustellen, dass auch die Wasserleitungen intakt bleiben, empfehlen wir jedoch eine gelegentliche Desinfektion des Wassers mittels spezieller Anlagen oder Zugabe geeigneter Mittel direkt ins Abflussrohr nach dem Entleeren der Wanne.



Aufblasbare Whirlpools

Aufblasbare Whirlpools bestehen aus elastischen Kunstplanen und sind sowohl mit runden als auch eckigen Becken erhältlich. Jedes Modell ist mit einer Luftpumpe ausgestattet, die den Pool automatisch aufbläst und sich bei Bedarf selbst abschaltet. Das Becken kann zudem beheizt werden.

Einer der größten Vorteile von Aufblas-Pools liegt in ihrer Flexibilität: Sie lassen sich schnell auf- und abbauen sowie einfach transportieren - perfekt für unterschiedliche Orte wie Garten, Terrasse oder Balkon. Einige Modelle können sogar im Innenbereich verwendet werden.

Beim Kauf sollten unbedingt Bodenschutzmatten berücksichtigt werden, um Schäden am Pool zu vermeiden - insbesondere durch Gegenstände unterhalb des Pools. Diese Matten wirken außerdem wärmeisolierend.

Die meisten aufblasbaren Whirlpool-Modelle verfügen über ein Filtersystem zur regelmäßigen Reinigung des Wassers; somit fällt nur wenig zusätzlicher Reinigungsaufwand an.


1.2 Whirlpool Größen

Stellen Sie sich die Frage: Worauf muss ich beim Kauf eines Whirlpools bei der Größe drauf achten?

Bei der Suche nach dem perfekten Whirlpool ist es unerlässlich, die Größe des Pools zu berücksichtigen. Denn diese bestimmt nicht nur den Platzbedarf, sondern auch wie viele Personen das Becken nutzen können und welcher Wasserverbrauch ungefähr zu erwarten ist.

Whirlpool Größen beachten

Achten Sie auf folgende Aspekte bei der Größe, wenn Sie einen Whirlpool kaufen:

  • Abmessungen | Wenn Sie den geeigneten Standort für Ihren Whirlpool auswählen, sollten Sie die Maße des gesamten Geräts berücksichtigen. Die Hersteller geben diese in der Regel in Zentimetern an und gängige Durchmesser oder Kantenlängen reichen bis zu 250 cm. Doch auch die Abmessungen des Beckens sind wichtig, wenn es um Komfort geht – hier liegen sie aufgrund der Außenverkleidung oft etwa 15-30 cm darunter. In Bezug auf Tiefe beträgt das Becken meist zwischen 40 und 75cm; größere Personen benötigen jedoch eine tiefere Sitzfläche als andere Nutzer. Weiterhin ist bei einem Blick auf maximale Füllhöhe immer darauf zu achten: Diese liegt meist einige Zentimeter unter dem Rand des Pools!
  • Fassungsvermögen | Es ist üblich, dass Lieferanten das Fassungsvermögen eines Pools in Litern angeben. Die meisten Modelle haben eine Kapazität von 250 bis 1.300 Litern Wasser.
  • Personenanzahl | Die Anzahl der Sitzplätze und Liegeflächen variiert je nach Modell des Pools. In der Regel bieten Pools Platz für mindestens zwei Personen, während die maximale Kapazität bei etwa elf Personen liegt. Die Optionen zum Hinlegen sind in geringerer Zahl vorhanden als die Sitzecken im Poolbereich.

1.3 Whirlpool Ausstattungen

Die Ausstattung Ihres Whirlpools beeinflusst maßgeblich dessen Funktionalität und Komfort. Es gibt zahlreiche Elemente, mit denen Sie Ihren Pool ausstatten können:

Ausstattungen

Durch eine sorgfältige Auswahl der Ausstattungsmerkmale können Sie den perfekten Wohlfühlort für sich kreieren - ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack und Bedarf.


Düsen

Die Standardausstattung eines Whirlpools umfasst Düsen, die eine wohltuende Massagefunktion ermöglichen. Die Bezeichnung "Whirlpool-Jets" ist ebenfalls geläufig.

Diese Düsen unterscheiden sich in ihrer Größe und Anwendung. So werden großflächige Modelle bevorzugt im Rückenbereich eingesetzt, während kleinere für punktgenaue Massagen ausgelegt sind. Ihre Durchmesser variieren zwischen 5 cm und 30 cm - je nach Bedarf des Nutzers.

Auch ihre Anzahl kann von Modell zu Modell unterschiedlich sein: Zwischen 20-130 Jets finden oft Verwendung; jedoch spielt dies bei der Qualität der Massage eher eine untergeordnete Rolle als deren Intensität sowie geschickte Platzierung am Körper.

Whirlpool Jets

Letztendlich entscheidet also vor allem das Zusammenspiel aus Anordnung, Stärke und Art der verwendeten Jets über den Komfort einer jeden Whirlpool-Sitzung!

Es gibt fünf verschiedene Varianten, die sich je nach Anordnung im Becken entweder fest oder drehend verhalten.

Rückendüsen
In der Rückenlehne des Sitzes befinden sich großflächige Düsen, die einen kräftigen Wasserstrahl erzeugen. Diese speziellen Düsen dienen zur Massage Ihres gesamten Rückens und bieten somit ein intensives Wellness-Erlebnis.

Bodendüsen
Die Düsen, die sich im unteren Bereich des Whirlpools befinden, sind für eine angenehme Beinmassage verantwortlich. Dank der Düsen am Bodenbereich des Whirlpools können Sie Ihre müden Beine wohltuend massieren lassen. Eine Massage Ihrer Beine wird durch die speziell platzierten Jets im Unterwasser-Bereich Ihres Jacuzzis ermöglicht.

Schulterdüsen
Im Allgemeinen sind rotierende Düsen in der Nähe von Schultern zu finden, die dazu verwendet werden können, um eine wohltuende Massage auf den Schulterbereich und das darunterliegende Schulterblatt auszuüben.

Nackendüsen
Hochwertige Whirlpools sind mit einem speziellen Kopfkissen ausgestattet, das über Nackendüsen verfügt. Diese Düsen haben die Fähigkeit, Verspannungen im empfindlichen Bereich des Nackens effektiv zu lösen und zu beseitigen.

Fußdüsen
Es ist möglich, dass sich an der Rückseite des Beckens Düsen befinden, die für eine Massage der Fußreflexzonen sorgen. Möglicherweise gibt es am hinteren Bereich des Beckens Einrichtungen wie Düsen oder Sprudler, welche gezielt zur Entspannung und Anregung von Reflexpunkten in den Füßen dienen können.

Die Intensität hängt maßgeblich davon ab, ob die Düsen mit Luft oder Wasser betrieben werden.

Es kommt darauf an, welches Medium durch die Düsen strömt - entweder Luft oder Wasser -, um eine bestimmte Stärke zu erreichen.

Um festzustellen, wie stark der Druck ist und welche Wirkung er hat, muss man unterscheiden zwischen dem Einsatz von luft- oder wasserbetriebenen Düsen.

Luftdüsen
Luftdüsen, auch als Air-Jets bekannt, produzieren angenehme Luftblasen mit unterschiedlicher Intensität. Diese massieren den gesamten Körper auf sanfte und großflächige Weise.

Wasserdüsen
Wasserdüsen bzw. Hydro-Jets erzeugen einen Wasserstrahl mit Druck. Dadurch massieren sie punktuell und intensiv einzelne kleinere Körperbereiche – etwa Schulter und Lendenwirbel.

Um eine effektive Massage zu erreichen, können Luft- und Wasserdüsen kombiniert eingesetzt werden. Das Mischverhältnis kann individuell angepasst werden. Es gilt grundsätzlich: Je höher die Luftzufuhr, desto stärker ist die Massage.

Es sollte darauf geachtet werden, dass Düsen richtig justiert sind und Verspannungen vermieden werden.

Wenn sich die Intensität der Massage unangenehm anfühlt, empfiehlt es sich den Strahl abzuschwächen.

Die Leistung der Pumpen im Whirlpool beeinflusst ebenfalls die Stärke der Massagedüsen.


Pumpen

Im Inneren des Whirlpools befinden sich diverse Pumpsysteme, die spezifische Aufgaben erfüllen.

Eine Umwälzpumpe sorgt für eine kontinuierliche Zirkulation des Wassers im Poolbereich.
Die Leistung der Massagepumpen beeinflusst dabei sowohl die Funktion als auch Intensität der Düsenstrahlen.


Umwälzpumpen

Die Aufgabe der Umwälzpumpe besteht darin, das Wasser regelmäßig durch den Pool oder Teich zu bewegen. Zusätzlich verfügt sie über einen Filtermechanismus, welcher kleine Schmutzpartikel aus dem Wasser entfernt, während es die Pumpe passiert. Oft wird diese Art von Pumpen auch als Zirkulations- oder Filterpumpen bezeichnet.

In der Regel läuft die Umwälzpumpe ununterbrochen und einige Hersteller geben an wie viel Liter pro Minute innerhalb einer bestimmten Zeitspanne umgewälzt werden können sowie in Watt (W) angegeben ist. Die Leistung kann zwischen 100 bis 700 Watt bzw. 150–300 l/min variieren – je höher dieser Wert, desto schneller erfolgt jedoch auch eine Reinigung des Wassers im Becken/Teich. Es sollte beachtet werden, dass mit steigender Leistung ebenfalls ein erhöhter Stromverbrauch verbunden ist.

Massage Pumpen

Die notwendige Luft- oder Wasserversorgung für die Massagedüsen wird durch Massagepumpen erzeugt. Hierbei gilt: Je stärker die Pumpe, desto höher der Druck in den Düsen - auch bekannt als Sprudelsystem.

Wissenswertes zur Pumpenleistung:

Hersteller geben ihre Leistungsangaben meist in Watt (W) an und einige wenige sogar in Pferdestärke (PS). 1 PS entspricht etwa 736 Watt.

Es gibt verschiedene Arten von Pumpen:

Wasserdüsen-Pumpe
Diese Art sorgt für ausreichenden Wasserdruck bei den Düsen. Entscheidend ist hier nicht der Motor, sondern vielmehr das Propellergehäuse bzw. Radgröße des Geräts selbst. Die Hochdruckleistung dieser Variante beträgt zwischen 500–1500 Watt.

Luftdüsen-Pumpe
Durch diese speziellen Pumpen werden genug Luftreserven bereitgestellt, um eine effektive Massage zu ermöglichen, indem sie eingesaugte Luft direkt weiter zum Zielort leiten – nämlich zu den entsprechenden Duschköpfchen! Gängig sind dabei Leistungen von ca.200 bis hin zu maximal 600 Watt; es existieren jedoch noch extra starke Modelle wie z.B. Kompressorpumpen mit einer deutlich besseren Verdichtungsfähigkeit, welche wieder rum ein intensiveres Wellness-Ergebnis versprechen.

Abhängig davon wie viele Massageduschköpfe vorhandenen sind benötigt man mindestens drei solcher Massagegerät(e), wenn mehr als fünfzig Köpfchen verbaut, wurden damit jeder einzelne Nutzer spürbar profitieren kann.


Unser Pumpen Kauf -Tipp

Eine Whirlpool-Pumpe für jeden Sitz ist eine hervorragende Investition. Jeder Nutzer kann die Massageintensität individuell an seine Bedürfnisse anpassen und somit ein unvergleichliches Entspannungserlebnis genießen.

Für einen maximalen Massagewirkungsgrad sind besonders leistungsstarke Pumpen von Vorteil. Obwohl Anfänger oft mit einem sanften Druck zufrieden sind, gewöhnt sich der Körper in kurzer Zeit daran und verlangt nach mehr Intensität - daher empfehlen wir den Kauf einer kräftigen Pumpe von Anfang an!



Heizung

Sprudelndes Wasser mit Massage-Effekt und warme bis heiße Temperaturen sind essenziell für eine entspannte Zeit im Whirlpool. Um das Aufheizen des Wassers zu gewährleisten, ist eine Heizung unverzichtbar - meistens handelt es sich hierbei um eine elektrische Variante.

Diese heizt durch die Umwandlung von elektrischer Energie in Wärme auf. Aus diesem Grund sollte der Pool so platziert werden, dass ein Stromanschluss vorhanden ist.

Die Leistungsfähigkeit einer solchen Heizung kann stark variieren und wird üblicherweise in Kilowatt (kW) angegeben; 1 kW bis 3,5 kW liegen dabei im Standardbereich. Je höher dieser Wert ausfällt, desto schneller erwärmt sich das Wasser - typisch sind Steigerungen zwischen 1-3°C pro Stunde. Die maximale Temperatur liegt bei etwa 40 °Celsius – besonders bei aufblasbaren Pools muss man darauf achten.

Allerdings können hohe Kosten entstehen, wenn der Whirlpool dauerhaft beheizt betrieben wird.



Unser Pool Heizungskauf -Tipp

Manche Varianten lassen sich mittels eines Wärmetauschers erwärmen. Dieser arbeitet in Kombination mit einer externen Heizquelle wie etwa Öl- oder Gasheizung, Solaranlage oder Wärmepumpe.
Das Badewasser wird in den Innenraum des Wärmetauschers geleitet und durchläuft dabei zwei unterschiedliche Kreisläufe für die Erwärmung: Einer beinhaltet das zu erhitzende Wasser, der andere bereits aufgeheiztes Wasser.



Desinfektionssystem

Durch die Verwendung eines integrierten Desinfektionssystems wird nicht nur der Reinigungsaufwand reduziert, sondern auch eine hygienische Wasserqualität im Schwimmbecken gewährleistet.
Eine manuelle Reinigung ist hierbei lediglich für 5 Minuten pro Woche notwendig.

Folgenden Desinfektionssystemen gibt es:

Ozonator | UV-Strahler | Salzwasser-Anlage


Ozonator

Ozon-Generatoren sind Komponenten von Whirlpoolanlagen, die Ozon produzieren. Durch ein elektrisches Feld verbinden sich Sauerstoffmoleküle zu Ozon, das dann in das Becken geleitet wird.

Ozon ist ein Gas aus drei Sauerstoffatomen (O3), welches besonders reaktiv und desinfizierend wirkt. Es zerstört Zellmembranen von Viren, Bakterien oder Algen und tötet sie dadurch ab. Nach der Oxidation entsteht als Abfallprodukt nur Sauerstoff - weitere Rückstände bleiben normalerweise nicht zurück.

Es sollte jedoch darauf geachtet werden keine größeren Mengen an Ozon einzuatmen da es schädlich für Schleimhäute und Atemwege sein kann. Das eingesetzte Gas zur Reinigung gelangt nur in geringem Maße ins Wasserbecken hinein, wodurch eine weitestgehende Unbedenklichkeit besteht - direkte Einatmung über dem Gerät sollte allerdings vermiedenen werden.

Im Gegensatz zu anderen Desinfektionsmethoden wie Chlorwasser hat Ozongas keinen Geruch oder pH-Wertveränderungen im Wasserbad zur Folge; seine Wirkdauer beträgt aber lediglich einige Minuten bis Stunden bevor er vollständig aufgelöst wurde. Um dagegen langfristige Keimfreiheit gewährleisten zu können müssen zusätzliche chemische Mittel beifügen verwendet werden. Die Kosten für den Betrieb eines Ozonegenerators inklusive regelmäßiger Überprüfung durch Fachpersonal muss man ebenfalls berücksichtigen.

Die Vor- und Nachteile einer solchen Anlage zeigt folgende Tabelle:

Vorteile

  • Geruchs- und pH-neutral
  • Rückstandsfrei

Nachteile

  • Kurze Wirkungsdauer
  • Beigabe von zusätzlichen Mitteln notwendig
  • Wartungskosten

UV-Strahler

Für den Einsatz im Becken stehen UV-Strahler zur Verfügung, die bei Bedarf aktiviert werden können. Die Strahlung des ultravioletten Lichts - insbesondere der UV-C-Bereich - greift gezielt in die DNA von Mikroorganismen ein und führt zu deren Abtötung oder Verhinderung einer Fortpflanzung. Darüber hinaus trägt das UV-Licht auch dazu bei, Ozon-Moleküle in geringer Menge zu erzeugen, welche ebenfalls keimabtötend wirken.

Die Anwendung dieser Methode ist geruchlos und hat keine Auswirkungen auf den pH-Wert des Wassers. Allerdings verliert sie nach dem Abschalten ihre Wirkungsweise; daher muss zusätzlich eine chemische Behandlung erfolgen. Beachten Sie dabei jedoch bitte: Eine Investition in solche Systeme kann recht kostenintensiv sein.

Eine Tabelle mit Vor- sowie Nachteilen der Nutzung von UV-basierten Desinfektionssystemen finden Sie hier:

Vorteile

  • Geruchs- und PH-neutral
  • Rückstandsfrei

Nachteile

  • Funktioniert nur, wenn Whirlpool an ist
  • Keine Langzeitwirkung
  • Beigabe von chemischen Zusätzen notwendig
  • Hohe Anschaffungskosten

Salzwasser-Anlage

Um Ihren Whirlpool mit einer Salzwasser-Anlage zu desinfizieren, ist es notwendig, dem Badewasser reines Spezialsalz zuzuführen. Die Zusammensetzung dieses Salzes ähnelt Meersalz und der vorgeschriebene Gehalt im Becken liegt etwa 10-mal niedriger als im Meer. Eine einmalige Zufuhr pro Jahr oder bei einem Wasserwechsel genügt meist.

Die chemische Elektrolyse spaltet das eingebrachte Salz in eine Brom- oder Chlorverbindung auf, welche keimtötend wirken. Zurück bleiben Ionen, aus denen sich nach kurzer Zeit wieder neues Salt bildet - ein geschlossener Kreislauf entsteht somit mit langer Wirkungsdauer ohne Chlorgeruch und weichem Wasser durch die Spaltung von Substanzen sowie pH-Wert Regulierung.

Im Gegensatz zur Verwendung von Chlor sollten Sie bedenken, dass Edelstahl-Bestandteile durch den Einsatz rosten können – daher empfiehlt sich diese Methode nur für Kunststoffbecken bzw. regelmäßiger Behandlung mittels Rostschutzmittel an beispielweise Leitern.

Um jedoch gewünschte Reinigungsergebnisse sowie optimalen Salzeinsatz erzielen zu können sollte spezielles Schwimmbad-Salz verwendet werden; beachten Sie hierzu stets die Herstellerhinweise.

Eine übersichtliche Tabelle fasst abschließend Vor- und Nachteile zusammen:

Vorteile

  • Geruchsneutral
  • PH-Wert-Regulierung
  • Lange Wirkungsdauer
  • Günstig
  • Leicht nachrüstbar
  • Kommt ohne chemische Zusätze aus

Nachteile

  • Metallbestandteile rosten schneller

Steuerung

Jacuzzis verfügen in der Regel über eine Steuereinheit, die sich am Beckenrand befindet. Hierüber lassen sich verschiedene Systeme bequem einstellen: Heizung, Desinfektionssystem, Düsen, Beleuchtung und Entertainment-Anlage. Die meisten Modelle sind mit einem Display sowie Reglern oder Tasten ausgestattet.

Bezüglich der Beleuchtung sorgen LED-Lichter für eine angenehme Atmosphäre beim Baden und erhöhen zudem das Sicherheits- sowie Luxusgefühl im Jacuzzi. Einige Geräte bieten auch einen automatischen Farbwechsel oder spezielle Farbwechsel-Steuerungen an.

Nebst einer Audio-Anlage können einige Whirlpools sogar mit fest installierten TV-Geräten aufwarten - beide Optionen lassen sich mühelos via Steuerelement bedienen.

Unser besonderes Kauf-Tipp ist es möglich Ihr Smartphone bzw. Tablet mittels einer Halterungs-Vorrichtung nachrüsten zu können umso Ihre Lieblingsmusik hören / Filme schauen zu können, ohne dass Sie Angst haben müssen ihre Technologie ins Wasser fallen könnte!


Beleuchtung

Durch die Verwendung von Licht kann eine behagliche Stimmung erzeugt werden, welche nicht nur das Wohlbefinden steigert, sondern auch für zusätzliche Sicherheit und ein Hauch von Luxus sorgt.

Whirlpool LED

Um das Wellness-Erlebnis zu perfektionieren gibt es zahlreiche Modelle mit integrierter LED-Beleuchtung in verschiedenen Ausführungen wie beispielsweise einem automatischen Farbwechsel oder einer Steuerung zur individuellen Einstellung der Beleuchtungsintensität.



Entertainment-Anlage

Whirlpools sind in der Lage, eine Vielzahl von Zusatzfunktionen zu bieten.
Dazu gehören unter anderem die Integration einer Audio-Anlage oder eines kleinen TV-Geräts.
Diese Geräte werden stabil installiert und können über das Steuerelement des Whirlpools bedient werden.

Unser Entertainment-Anlage Shopping-Tipp

Es ist möglich, eine Vorrichtung für Ihr Smartphone oder Tablet nachträglich zu ergänzen. Hierfür existieren besondere Hüllen, die Ihre Gadgets vor Wasser im Badezimmer bewahren können.


Kopfstütze

Damit Sie sich im Whirlpool vollkommen entspannen können, empfiehlt es sich eine Kopfstütze oder Nackenstütze zu verwenden.
Diese sind ergonomisch geformt und bestehen oft aus weichem sowie wasserfestem Material. In der Regel werden die Stützen bereits vormontiert geliefert.

Wenn Ihr Whirlpool jedoch keine integrierte Kissenhalterung besitzt, haben Sie dennoch Optionen zur Nachrüstung.
Für Becken aus festem Material eignen sich insbesondere spezielle Whirlpool-Kissen mit Saugnäpfen als Befestigungsmöglichkeit.
Bei aufblasbaren Pools hingegen gibt es gebogene Kopfstützen, welche perfekt um den Wannenrand passend gestaltet wurden – für maximal möglichen Komfort während Ihres Wellness-Erlebnisses!



1.4 Materialien

Die Wahl der Materialien ist von entscheidender Bedeutung für die Stabilität, Langlebigkeit, Energieeffizienz und Pflegeleichtigkeit eines Whirlpools.
Eine sorgfältige Abwägung sollte bei der Auswahl des geeigneten Werkstoffs unter Berücksichtigung aller Bauteile getroffen werden:

Whirlpool Materialien:

Außenverkleidung | Becken | Isolierung | Rahmen


Außenverkleidung

Die Außenhülle eines Whirlpools erfüllt eine wichtige Funktion: Sie schützt die Technik und das Becken vor äußeren Einflüssen, trägt zur Isolierung bei und sorgt für ein ansprechendes Erscheinungsbild. Dabei ist es von Vorteil, wenn sie sich harmonisch in Ihren Wohn- oder Gartenbereich integrieren lässt.

Tipp beim Kauf

Um im Falle einer Reparatur schnell an Pumpen oder Elektro-Anschlüsse zu gelangen, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Jacuzzi über eine Revisionsklappe in der Verkleidung verfügt.

Bei der Wahl des Materials haben Sie verschiedene Möglichkeiten - je nach Ihrem persönlichen Geschmack und Stil.

Kunststoff

Ein Kunststoffmantel ist eine robuste und unkomplizierte Möglichkeit, um im Freien eingesetzt zu werden. Aufgrund seiner hervorragenden Beständigkeit gegenüber Rost und Schmutz hat er sich als besonders geeignet erwiesen. In der Regel besteht dieser Mantel aus Polyvinylchlorid (PVC), das aufgrund seiner witterungsbeständigen Eigenschaften auch bei starkem UV-Licht nicht schnell verblasst oder beschädigt wird. Allerdings kann es unter starker Belastung dazu kommen, dass der Werkstoff reißt oder bröckelt.

Kunststoffverkleidungen sind oft in einer Holzoptik gestaltet worden, was sie optisch ansprechend macht und dennoch preiswert bleibt.

Holz

Holz ist aufgrund seiner Robustheit und Stabilität ein beliebter Werkstoff für die Verkleidung von Whirlpools. Es gibt verschiedene Holzarten, wie Nadelhölzer (rotes Zedernholz, Kiefer oder Fichte) sowie Laubholzsorten wie Eiche oder tropisches Bangkirai-Holz. Unbehandelte Hölzer müssen regelmäßig gestrichen werden, um ausreichenden Schutz vor Witterungsbedingungen zu gewährleisten. Tropenhölzer sind hervorragend geeignet für den Einsatz im Außenbereich dank ihrer natürlichen feuchtigkeits- und schädlingsabweisenden Eigenschaften - auch wenn sie meist kostspieliger als andere Arten sind -, bieten sie eine wunderschöne Optik in der Natur an.

Metall

Metall ist ein widerstandsfähiges Material, das aufgrund seiner witterungsbeständigen und langlebigen Eigenschaften sehr geschätzt wird. Insbesondere Edelstahl hat sich als beliebtes Verkleidungsmaterial etabliert: Das leichte Metall überzeugt mit einer hohen Robustheit sowie Rostfreiheit und Hygiene durch seine korrosionsbeständige Beschaffenheit. Allerdings kann es bei Kontakt mit Desinfektionsmitteln wie Chlor zur Rostbildung kommen. Die optische Qualität der metallischen Verkleidungen zeichnet sich durch eine erstklassige Ästhetik aus - jedoch geht dieser Vorteil meistens auch mit einem höheren Preis einher, im Vergleich zu anderen Optionen am Markt erhältlich sind.

Becken

In der Regel wird das Whirlpool-Becken aus Sanitäracryl gefertigt, einem äußerst robusten Kunststoff. Dieser Werkstoff weist eine hohe Resistenz gegenüber Stößen auf und ist daher besonders langlebig.

Dank seiner glatten Oberfläche lässt sich das Material mühelos reinigen und pflegen. Allerdings sollte man darauf achten, dass spitze Gegenstände Kratzer verursachen können. Einige Hersteller setzen zudem auf die Verarbeitung von Glasfasern zur Steigerung der Stabilität.

Wenn du ein hochwertiges Becken suchst, solltest du nach speziellen Beschichtungen Ausschau halten: Diese machen das Material kratzfester sowie leicht zu reinigen. Eine zusätzliche Oberflächenbehandlung kann dein Becken sogar mit antibakteriellen Eigenschaften versehen – für maximale Hygiene beim Badegang!


Isolierung

Durch eine effektive Isolierung bleibt das Wasser in der Badewanne länger warm und Sie können ein entspanntes Badeerlebnis genießen. Ein isolierter Whirlpool spart außerdem Energiekosten, da weniger geheizt werden muss. Die gängigste Art der Isolierung ist die Verwendung von Polyurethan-Hartschaum (PUR), welcher Wärme optimal aufnimmt und dann in kleinen Hohlräumen einschließt.

Es gibt zwei hauptsächliche Möglichkeiten zur Isolierung:

Voll-Ausschäumung

Durch eine umfangreiche Voll-Ausschäumung wird der gesamte Zwischenraum zwischen der Außenverkleidung oder dem Boden und dem Becken mit einem leistungsstarken Dämmstoff ausgefüllt. Diese Isolierung bietet nicht nur hohe Effektivität, sondern sorgt auch für zusätzliche Stabilität durch den Schaum. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Voll-Ausschäumung möglicherweise Wartungs- und Reparaturarbeiten erschweren kann. Daher empfiehlt es sich beim Kauf eines Pools darauf zu achten, ob ein Zugang zur Technik vorhanden ist.

Teil-Ausschäumung

Die vorliegende Option beinhaltet eine Innenseite der Außenverkleidung sowie des Bodens, die mit Platten und einer Schicht aus Schaumstoff bedeckt ist. Optional können sowohl Innen- als auch Außenverkleidungen zusätzlich mit Folien überzogen sein. Die Dicke der Isolierschicht beträgt in den meisten Fällen nur wenige Zentimeter. Dadurch kann sich im Freiraum zwischen Verkleidung und Becken die Wärme optimal ansammeln.

Rahmen

Das Fundament eines Whirlpools wird von dem sogenannten Rahmen gebildet. Der Rahmen ist das tragende Gerüst, welches unterhalb der Verkleidung für die nötige Stabilität sorgt. Die Haltbarkeit des gesamten Modells hängt größtenteils vom Zustand des Rahmens ab, da dieser in der Lage sein muss, sowohl das Gewicht des komplett gefüllten Wasserbeckens als auch aller Personen darin sicher zu stützen.

In den meisten Fällen besteht ein Whirlpool-Rahmen aus verschiedenen Materialien:

WPC

Wood Plastic Composites – kurz WPC - bezeichnet einen Verbundwerkstoff aus Hartholzfaserplatten und Kunststoffkomponenten wie z.B. Polystyrol oder Polyethylen. Seine Form bleibt auch bei äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit unveränderlich stabil, was eine lange Lebensdauer verspricht.

Kunststoff

Häufig bestehen aufblasbare Whirlpools aus dem Kunststoff Polyvinylchlorid (PVC) in Kombination mit Weichmachern zur Erzielung einer Elastizität. PVC eignet sich besonders gut für den Einsatz im Freien durch seine Witterungs- sowie UV-Beständigkeit; allerdings neigt ein solcher Pool bereits nach einem Jahr zu Instabilität oder Beschädigung durch spitze Gegenstände.

Holz

Kleine und leichte Whirlpools nutzen oft Holz als Rahmenmaterial. Es ist ein robustes und stabiles Material, jedoch kann es mit der Zeit seine positiven Eigenschaften verlieren, da es nicht witterungsbeständig ist und morsch werden kann. Aus diesem Grund empfiehlt sich für Modelle im Außenbereich die Verwendung von behandeltem Holzrahmen.

Metall

Stahl wird meistens als Werkzeug verwendet, um Metallrahmen zu bilden. Der Stoff zeugt hohe Festigkeitseigenschaften, hat aber gleichzeitig den Nachteil eines hohen Gewichts beim Aufbau des Pools. Stahl gilt jedoch allgemein hin als sehr langlebiges Material, daher sind diese Pools speziell geeignet für den Outdoor-Bereich.

1.5 Zubehör

Whirlpool Zubehör

Abdeckung:

Es ist ratsam, Ihren Freiluft-Pool mit einer passenden Abdeckung zu schützen. Dadurch wird das Becken vollständig bis zum Rand verschlossen und vor Schmutz sowie Witterungsbedingungen geschützt. Die Größe des Covers sollte dabei exakt der Ihres Whirlpools entsprechen. Typischerweise bestehen Isolierabdeckungen aus formbeständigen Polystyrol-Platten, die eine optimale Speicherung von Wärme ermöglichen und in der Mitte klappbar sind. Alternativ können auch Abdeckplanen verwendet werden, um das Wasser vor Verunreinigung durch Laub oder anderen Partikeln abzuhalten.

Vorteile und Nachteile von Whirlpool Abdeckungen

Fußbecken:

Ein Fußbecken dient dazu, Ihre Füße vor dem Betreten des Pools gründlich zu reinigen - so verhindern Sie Verschmutzung im Poolwasser und entlasten gleichzeitig dessen Filtersysteme.

Sitzkissen:

Wenn sich der Wasserpegel nicht an Ihre Körpergröße anpasst bzw., wenn Nutzer unterschiedlicher Staturen den Whirlpool verwenden möchten, empfiehlt es sich ein Sitzkissen als Ausgleichsmaßnahme einzusetzen.

Umrandung:

Für aufblasbare Modelle gibt es spezielle Umrandungen zur Verfügung gestellt; diese kommen oft in Poly-Rattan oder Holzausführungen daher. Sie bieten zusätzliche Funktion wie etwa Ablageflächen für Getränke oder eine bequeme Möglichkeit nur die Füße ins kühle Nass baumeln zulassen.

Treppe:

Je nach Größenordnung Ihrer Anlage kann eine Treppe notwendig sein – bei vielen größeren Modellen ist diese bereits integriert. Allerdings kann sie auch bei kleineren Pools von Vorteil sein, insbesondere für Kinder und Senioren beim Einstieg in das Becken. In unserem Kostenlosen Katalog finden Sie eine große Auswahl an Whirlpool-Treppen sowie der passenden Umrandungen, sowie weiteres Whirlpool Zubehör.

2. Vor- und Nachteile von Whirlpools

Vorteile eines Whirlpools

Ein Whirlpool kann vielen Menschen eine Menge Freude bereiten. Einer der größten Vorteile eines Whirlpools ist sicherlich das entspannende und wohltuende Gefühl, das er bietet. Durch die warmen Temperaturen und die Massagefunktion werden Muskeln und Gelenke gelockert, was besonders nach einem anstrengenden Tag oder einer intensiven Sporteinheit sehr angenehm sein kann. Darüber hinaus kann ein Whirlpool auch dazu beitragen, Stress abzubauen und den Geist zu entspannen. Eine weitere positive Eigenschaft von Whirlpools ist ihre gesundheitsfördernde Wirkung. Die Massagefunktion kann dabei helfen, Schmerzen zu lindern und die Durchblutung zu verbessern. Auch bei Hautproblemen wie Akne oder Neurodermitis kann ein Whirlpool Linderung verschaffen. Nicht zuletzt bietet ein Whirlpool auch die Möglichkeit, Zeit mit Freunden oder Familie zu verbringen und gemeinsam zu entspannen – ein Erlebnis, das oft unvergesslich bleibt.

Weitere Vorteile einer Whirlpool Nutzung

Nachteile eines Whirlpools

Ein Whirlpool kann zweifellos viele Vorteile bieten, jedoch gibt es auch einige Nachteile, die bei der Entscheidung für eine Investition in einen Whirlpool berücksichtigt werden sollten. Einer der größten Nachteile ist sicherlich der hohe Stromverbrauch, der mit dem Betrieb eines Whirlpools einhergeht. Die ständige Erwärmung des Wassers und die gleichzeitige Nutzung von Düsen und Pumpen erfordern eine beträchtliche Menge an Energie. Dies kann sich auf lange Sicht in den Stromkosten niederschlagen und sollte daher bei der Planung des Budgets für einen Whirlpool berücksichtigt werden. Ein weiterer Nachteil ist die notwendige Wartung und Reinigung des Whirlpools. Das Wasser muss regelmäßig ausgetauscht werden, um das Wachstum von Bakterien und Algen zu vermeiden. Auch die Filter müssen regelmäßig gereinigt oder ausgetauscht werden, um eine optimale Leistung des Whirlpools sicherzustellen. Zudem kann ein Whirlpool auch Platz in Anspruch nehmen, je nach Größe des Pools und der Umgebung, in der er aufgestellt wird. All diese Faktoren sollten bei der Entscheidung für einen Whirlpool berücksichtigt werden, um herauszufinden, ob sich die Investition lohnt.




3. Zusammenfassend: Wellness mit einem Whirlpool

Entspannung ist ein kostbares Gut, das man sich selbst schenken sollte. Wie wunderbar wäre es, an einem Ort zur Ruhe zu kommen und Körper sowie Geist eine Auszeit zu gönnen? Egal welches Modell Sie auswählen werden – die Entscheidung für einen Whirlpool bedeutet vor allem eins: bewusst etwas Gutes für sich und Ihre Lieben tun! Schon allein der Gedanke daran, bald in warmem Wasser mit sanften Massagedüsen entspannen zu können, lässt Vorfreude aufkommen.

Und wenn dieser Traum tatsächlich Wirklichkeit wird - sei es alleine oder gemeinsam mit Familie oder Freunden -, dann fühlt man sich wie neugeboren.

Wenn auch Sie diese Erfahrung machen möchten, sind sie hier genau richtig:

Mit einem Wellis®-Whirlpool erfüllen Sie sich den lang gehegten Wunsch nach Wellness-Momenten voller Entspannung und Erholung.


Whirlpool von Wellis® kaufen – Vorteile durch Engel Wellness

Whirlpool Zubehör
  • „Made in Europe“ = Kurze Lieferwege
  • Kurze Lieferzeiten dank 800-1.000 Whirlpools auf Lager
  • Hohe EU-Standards = Hohe Produktqualität
  • Keine Zoll- und Importkosten oder sonstige Aufschläge
  • Top-Preiskonditionen vom Hersteller, die wir an Sie weitergeben